LNB Schmerzbehandlung

Was ist die LNB Schmerztherapie?

--> Video ansehen

Die Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht ist eine Manualmethode zur ursächlichen Behandlung von Schmerzzuständen am Bewegungsapparat sowie daraus abgeleiteten Schmerzzuständen (wie etwa Migräne, Atembeschwerden, Augenschmerzen, etc.).

 

Was ist das Neue an dieser Methode?

Die Methode begründet auf dem "Neuen Schmerzverständnis" nach Liebscher und Bracht. Demnach sind über 90% aller Schmerzen am Bewegungsapparat Warnschmerzen und stehen im Zusammenhang mit muskulärer Dysbalance. Anders als in den meisten Therapieformen wird also nicht die Schädigung - sofern überhaupt vorhanden - wie etwa Bandscheibenvorfall, Arthrose, Kalkschulter, etc. als Ursache der Schmerzen erkannt, sondern muskuläre Fehlspannungen. Warnschmerzen sind ein Schutzmechanismus des Körpers, die auf derartige Fehlspannungen aufmerksam machen. Werden diese muskulären Dysbalancen wieder ausgeglichen, kann der Schmerz bis hin zur Schmerzfreiheit reduziert werden.
 

Für welche Schmerzen ist diese Methode geeignet?

Eine LNB Behandlung eignet sich grundsätzlich für ALLE Schmerzen am Bewegungsapparat sowie daraus abgeleiteten Schmerzen.

Eine vorherige kurze telefonische Abklärung mit dem Therapeuten ist in jedem Fall notwendig, um sicher zu stellen, ob eine LNB Behandlung tatsächlich die richtige Wahl ist.

 

Klassisch werden LNB Behandlungen eingesetzt bei:

- Kopfschmerzen und Migräne*

- Nackenschmerzen

- Schulterschmerzen

- Arm- / Ellenbogen- / Handgelenks- / Fingerschmerzen

- Rückenschmerzen

- Hüft- und Leistenschmerz

- Knieschmerzen, Miniskusschmerzen

- Oberschenkelschmerzen, Wadenschmerzen

- Fußschmerzen, Zehenschmerzen

 

Ebenfalls schmerzreduzierend wirkt eine LNB Behandlung bei:

- Tinnitus* 

- Trigeminusneuralgie*

- Kieferschmerzen und Zähneknirschen*

- Nebenhöhlendruckschmerzen*

- Augenschmerzen und erhöhter Augendruck*

- Schluckschmerzen*

- Interkostalneuralgie*

- Atembeschwerden*

- Beklemmungsgefühl*

- Hexenschuss*

- Kreuzbeinschmerzen, Steißbeinschmerzen*

- Golfellenbogen*

- Tennisellenbogen*

- Sehnenscheidenentzündung*

- Karpaltunnelsyndrom*

- Überbein*

- Arthrosen*

- Ischialgie*

- Joggerschienbein*

- Fersensporn*

 

(*ACHTUNG! Behandelt wird nicht direkt der hier angegebene Krankheitszustand! Durch die Behandlung werden muskuläre Fehlspannungen gelöst, die in über 90% der Fälle eine deutliche Reduzierung des Schmerzzustandes - bis hin zur Schmerzfreiheit - zufolge haben! Eine Verbesserung des Krankheitszustandes an sich ist als Folge körpereigener Heilungsprozesse, die durch die Behandlung in Gang kommen können, vielfach zu beobachten.)
 

Wie läuft die Behandlung ab? Wie oft muss behandelt werden?

Die Behandlung besteht aus drei wesentlichen Teilen. Der erste Teil ist die Punktpressur (passiver Teil), die von einem LNB Therapeuten durchgeführt wird. Zweiter Teil ist die eigenständige und konsequente Durchführung der vom Therapeuten verodneten und erlernten Schmerzfrei-Übungen (aktiver Teil). Die Übungen müssen fünf bis sechs Mal pro Woche durchgeführt werden und nehmen dabei täglich etwa 3 bis max. 15 Minuten (je nach Schmerzzustand) in Anspruch. Dritter Teil ist die Einhaltung der vom Therapeuten erteilten Empfehlungen zur Ernährung und anderer Umwelteinflüsse, die mitunter zum Schmerzgeschehen beitragen können.

Unter konsequenter Einhaltung der beiden aktiven Teile sind in den allermeisten Fällen 3-5 Behandlungen ausreichend, um eine maximale Schmerzreduktion bis hin zur völligen Schmerzfreiheit zu erreichen.

 

--> LNB Schmerzbehandlung Details und TERMINANFRAGE

 

 

 Wir sind geprüfte LNB Partner.


Weitere Informationen zur Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht.